Billiger telefonieren

Billiger ins Ausland telefonieren war noch nie so einfach wie heute!

Heutzutage ist es bereits wesentlich billiger ins Ausland zu telefonieren als noch vor ein paar Jahren. Allerdings gibt es immer noch einige Telefonanbieter, die für viele Länder keinen günstigen Tarif anbieten. Deshalb lohnt es sich nach wie vor, vor jedem Anruf ins Ausland die Preise zu vergleichen und eventuell mit einer Call-by-Call Vorwahl bares Geld zu sparen. Allerdings lässt sich mit diesen Anbietern auch im Inland häufig wesentlich billiger telefonieren.

Wichtig ist, dass man die Call-by-Call-Anbieter vor jedem Anruf vergleicht, denn ein Anbieter, mit dem man billig in die Türkei telefonieren kann, muss nicht zwingend auch billige Anrufe nach Polen anbieten. Hier ist es wichtig die Billiganbieter ganz genau unter die Lupe zu nehmen und Preise zu vergleichen. Oft ändern sich Tarife im Stundentakt. Auch zwischen Verbindungen ins Festnetz oder Mobilfunknetz gibt es häufig unterschiedliche Preise.

Billiger telefonieren ist ganz einfach. Eine Liste mit aktuellen Tarifen von günstigen Telefonanbietern findest du direkt hier.

Zu deiner eigenen Sicherheit solltest du die Preise immer bei Anbieter nachprüfen. Die Call-by-Call oder Vorvorwahl Anbieter sind gesetzlich dazu verpflichtet, ihre aktuellen Preise zu veröffentlichen. Achte auch darauf in welchem Takt der Anbieter abrechnet und ob die Preise in Euro oder in Cent angegeben werden.

Hier kannst du direkt Call-by-Call Vorwahlen vergleichen:
Wohin willst du anrufen?

Billiger telefonieren mit dem Handy

Das Wichtigste um beim Telefonieren mit dem Handy Geld zu sparen, ist das Vergleichen von Tarifen. Für viele Tarife gilt: Je älter desto teurer. Das liegt vor allem daran, dass die Verbindungskosten  in den letzten Jahren immer günstiger geworden sind. Dies gilt sowohl innerhalb von einem Netz (z.B.  von Vodafone zu Vodafone), als auch zwischen zwei Netzen (z.B. von T-Mobile zu Vodafone).

Wer seinen Vertrag alle zwei Jahre verlängert ohne Anbieter zu vergleichen, zahlt wahrscheinlich mehr als nötig. Telefontarife ändern sich bei den meisten Anbietern von Jahr zu Jahr. Deshalb lohnt es sich frühzeitig Tarife im Internet zu vergleichen.

Mach bei uns den Tarifvergleich und wechsel noch heute.

Vorsicht bei Vertragsverlängerung

Wenn dein Vertrag in Kürze ausläuft, wirst du mit ziemlicher Sicherheit von deinem Provider angerufen. Meist klingelt das Telefon schon 3-4 Monate vor Vertragsende.

Dein Anbieter wird versuchen dir eine Vertragsverlängerung anzudrehen. Du kannst dir dann zwar ein neues Telefon aussuchen, telefonierst meistens aber zu den gleichen Konditionen wie zuvor weiter.

Tipp: Frag den Servicemitarbeiter am Telefon direkt, was er dir für eine Verlängerung anbietet. Lass dir günstige Angebote machen! Immerhin hast du die freie Auswahl und kannst ohne Probleme zu einem günstigeren Anbieter wechseln. Informiere dich sich vorher, ob es von deinem Anbieter in der Zwischenzeit günstigere Tarife gibt. Oft bekommst du dadurch bei gleichen monatlichen Kosten mehr Leistung, z.B. eine SMS-Flat in alle Netze oder mehr monatliche Freiminuten in fremde Netze.

Der Servicemitarbeiter wird versuchen, dich zu einer Verlängerung zu überreden. Mach ihm klar, dass du dich bei Google über aktuelle Tarife informiert hast und Geld sparen möchtest. Falls der Service dir nicht entgegen kommt, kündige deinen Vertrag!

Neuvertrag statt Vertragsverlängerung

In der Mobilfunkwelt ist es eine traurige Wahrheit, das ein neuer Kunde wertvoller ist als ein Bestandskunde. Anders lassen sich die teilweise gravierenden Unterschiede in den Angeboten der Mobilfunkanbieter nicht erklären. Als Neukunde bekommst du das iPhone oft schon für 99.- Euro (je nach Vertrag). Bei einer Vertragsverlängerung ist es in der Regel wesentlich mehr! Hier ein Beispiel eines Vodafone-Kunden.

Also lieber frühzeitig Kündigen und dann ganz entspannt den günstigste Angebote und Tarif raussuchen. Keine Angst, die Rufnummer kann man mittlerweile ohne Probleme vom einen zum anderen Anbieter mitnehmen.

Welchen Tarif brauche ich wirklich?

Brauchst du wirklich eine All-Net-Flatrate? Hast du schon mal geschaut, in welche Netze du tatsächlich regelmäßig telefonierst?

Meistens rufen wir doch immer die gleichen Menschen an. Die Eltern, die beste Freundin, den Partner, den Kollegen. Wenn alle wichtigen Kontakte einen O2 Vertrag haben, brauchst du keine teure All-Net-Flatrate, oder?

Schreibst du noch SMS oder nutzt du sowieso nur noch Whatsapp? Dann brauchst du auch keine zusätzliche SMS-Option, die dir gerne von deinem Anbieter verkauft wird. Für deutsche Nutzer reicht meistens ein Tarif für unter 20,- Euro wie die Kollegen von N-TV herausgefunden haben.

Surfen mit dem Handy? Kein Problem. Achte auf jeden Fall auf die Internetflatrate und auf das monatliche Datenvolumen. Wer täglich surfen möchte und regelmäßig  facebook, youtube, twitter und co benutzt, sollte mindestens 500MB Datenvolumen haben.

Fazit: Telefontarife ändern sich schnell, wer nicht regelmäßig die Tarife und Angebote vergleicht und sein eigenes Nutzungsverhalten analysiert, kann auch nicht sparen. Im Zweifel lieber einen neuen Vertrag abschließen als den Alten zu verlängern. Dann gibt es das neue Telefon meist günstiger. 

Hier eine kurze Zusammenfassung zum Thema:

  1. Wieso billig, wenn du auf unserer Startseite komplett kostenlos telefonieren kannst?
  2. Call-by-Call Anbieter ermöglichen billige Anrufe ins Ausland, wichtig ist Anbieter zu vergleichen!
  3. Bei Handyverträgen immer das eigene Nutzungsverhalten analysieren! („Was brauche ich wirklich?“)
  4. Nur wer Anbieter vergleicht, kann wirklich sparen!
  5. Wenn der Service deines Anbieters anruft, frag nach aktuellen Tarifen!
  6. Häufig sparst du mehr, wenn du deinen alten Vertrag kündigst und einen neuen Vertrag abschließst!
  7. Lass dir keine unnötigen Zusatzoptionen verkaufen!
  8. Bei Vertragsverlängerungen solltest du nach einem Entgegenkommen fragen. Immerhin bist du bereit, weiterhin bei deinem Anbieter zu bleiben!