SMS vom Aussterben bedroht?

Viel Jahre lang gibt es Sie schon, die gute, alte bekannte SMS. Natürlich wird diese auch noch viel genutzt aber sie hat bei Weitem nicht mehr die Bedeutung, welche sie früher einmal besessen hatten.
Gerade in Zeiten von Messagingsysteme wie ICQ, Yahoo oder auch das allseits bekannte Whatsapp ins Rampenlicht gerückt sind, ist die alte SMS sehr stark in den Hintergrund gerückt.

Der entscheidendste Vorteil hierbei ist aber auch der, dass man nicht mehr für kurze Nachrichten Geld bezahlen muss, sondern nun alles über die Datenleitung läuft. Dafür ist nicht einmal eine Datenflatrate eine Pflicht. Bleibt das Sendeaufkommen bei Textnachrichten, kann man hierbei einen einfachen Volumen basierenden Tarif nutzen. Allerdings machen die Messenger für Android und iOS es schnell möglich ganz einfach Bilder, Videos, GPS Positionen oder Sprachnachrichten an Chatpartner zu senden. Hier sollte der Nutzer dann schon eine Datenflat besitzen, da bei volumenbasierten Tarifen das einzelne Megabyte schnell mal 24 Cent kostet. Das kann auf Dauer ganz schön ins Geld gehen.

Was aber die Messenger den SMS vorweg haben, liegt klar auf der Hand. Es gibt keine MMS-Flatrates.

Dies bedeutet nun, aber nicht dass das Angebot der SMS ausstirbt. Das SMS-Aufkommen ist noch immer ein fester und oft genutzter Bestandteil auf dem Mobilfunkmarkt.

Wer keine Lust hast teure Datentarife zu bezahlen, kann auch einfach über unsere Seite kostenlose SMS versenden!

2